Führung

Personalentwicklung

Psychologie für Führungskräfte in Veränderungsprozessen

08.05.2020

Psychologie für Führungskräfte, ührungskompetenz, Krisenmanagement, empathische Führung, gesundes Führen

Krisen bringen Konflikte, Risiken und Gefahren mit sich. Das nimmt Energie und kostet viel Kraft an den verschiedensten Stellen. Es geht nicht nur um die eigene mentale Verfassung, auf die man in solchen Zeiten mehr Acht geben muss. Sondern es geht auch darum die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. Daher zahlt sich besonders in solchen Zeiten ein gutes Basis-Handwerkszeug einmal mehr aus. Wir erklären, was für eine Führungskraft in den Kompetenzkoffer gehört und weshalb dieses Handwerkszeug gerade in Krisenzeiten so wichtig ist.

 

Eigen- und Fremdwahrnehmung – Stimmen die Bilder auch wirklich überein?

Wer kennt das nicht: Man denkt, man ist gut auf sein Gegenüber eingegangen und ist allen Bedürfnissen gerecht geworden. Fragt man jedoch das Gegenüber sieht das Fazit oft anders aus. Mitarbeiter fühlen sich nicht verstanden. Aufgaben werden nicht zur Zufriedenheit der Führungskraft erledigt und schon steigt der Unmut. Besonders in Krisenzeiten, wo vielerorts die Stimmung bereits ohne weiteres Zutun angespannt ist, potenzieren sich solche Eindrücke.  

 

Uns alle treiben unterschiedliche Dinge an

Zu guter Führung gehört auch, sich individuell auf jeden Mitarbeiter einzustellen. Entsprechend liegt die Herausforderung darin die Fähigkeiten und Bedürfnisse der einzelnen Mitarbeiter richtig einzuschätzen und sie dann gezielt zu fordern und zu fördern. Dazu hilft es die grundsätzliche Motivstruktur, die die Persönlichkeit der einzelnen Teammitglieder ausmacht, zu kennen. Denn diese Motivstruktur bestimmt, welche Bedürfnisse der jeweilige Mensch zu befriedigen versucht. Somit bestimmt diese Motivstruktur sein Handeln, inneres Erleben und die Art und Weise, wie derjenige von anderen wahrgenommen wird. Das ist bei jedem Menschen anders ausgeprägt.

Das Luxx-Profile ist eines der Instrumente, um herauszufinden, welche Motive das Handeln von Personen jeweils besonders beeinflusst. Basierend auf den individuellen Ausprägungen kann Leistung und intrinsische Motivation dann gezielt gefördert werden. In Krisenzeiten wissen Sie so besser mit Ihren Mitarbeitern umzugehen. Darüber hinaus wissen Sie zielsicherer, welche Ihrer Mitarbeiter ggf. durch ein hohes Sicherheitsbedürfnis mehr Aufmerksamkeit brauchen als andere. Auch in Teamkonstellationen und Aufgabenverteilung ist das Luxx-Profile ein hilfreiches Führungsinstrument. Welche Mitarbeiter können eigenverantwortlich arbeiten, welche brauchen genaue Anweisungen? Welche Teammitglieder haben Spaß an neuen Aufgaben usw. All das sind Erkenntnisse, die das Luxx-Profile vermitteln kann.

Unsere zertifizierten Luxx-Profile-Master führen gerne mit Ihnen und Ihrem Team eine Einschätzung durch. Darüber hinaus helfen wir gerne bei der Umsetzung der Erkenntnisse in den Führungsalltag.

 

Keine Scheu vor offener, transparenter Kommunikation

Eine offene und transparente Kommunikationskultur hilft dabei, gewonnene Erkenntnisse auch wirklich gewinnbringend zu nutzen. Zusammenhalt stärken Sie jedoch nicht nur durch adäquaten Einsatz der Teammitglieder entsprechend ihrer Bedürfnisse. Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig die Kommunikation innerhalb des Teams eher zu intensivieren, statt runterzufahren. Sicherlich ist das eine Zwickmühle, in der Sie sich damit gerade befinden. Denn erstens haben Sie als Führungskraft momentan weniger Zeit aufgrund der vielen unerwarteten Aufgaben. Zweitens haben Sie noch weniger Zeit, wenn Sie die Kommunikation mit Ihren Mitarbeitern intensivieren. Aber drittens sollen Sie sich gleichzeitig auch noch Zeit für sich selbst nehmen, damit Sie in einem guten Zustand bleiben. Die Entscheidung, wie Sie Ihre Zeit verteilen, kann Ihnen keiner abnehmen. Wichtig ist aber, dass Sie diesen Gedanken im Kopf haben. Das Ihnen bewusst ist, dass es wichtig ist sich an unterschiedlichen Ecken gerecht zu werden. Dazu zählt auch seinen eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Kommunizieren Sie auch das offen und transparent. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern darüber, dass die Krise natürlich für alle eine Herausforderung darstellt. Auch für Sie als Führungskraft. Erinnern Sie Ihre Mitarbeiter daran, dass Sie es nur gemeinsam schaffen, wenn jeder Einzelne in einem guten Zustand ist. Die körperlichen Grundbedürfnisse zu erfüllen ist für Sie als Führungskraft genauso wichtig, wie für Ihre Mitarbeiter. Dazu gehört ausreichend Schlaf, vernünftiges Essen, Pausen machen, Sauerstoff tanken, bewegen usw. Erinnern Sie sich selbst und Ihre Mitarbeiter daran. Geben Sie auf einander acht! Auf der einen Seite kann Sie das als Führungskraft entlasten, wenn Ihre Mitarbeiter sich eigenständig umeinander kümmern. Auf der anderen Seite vermitteln Sie Ihren Mitarbeiter Wertschätzung, die das Zusammengehörigkeitsgefühl abermals verstärkt!

 

Empathische Menschen sind erfolgreicher – das ist wissenschaftlich bewiesen!

Neben der eigenen Persönlichkeit und Wertschätzung anderen gegenüber spielt auch Empathie eine entscheidende Rolle in der täglichen Führungsarbeit. Unsere Emotionserkennungsfähigkeit, die Grundlage für empathisches Verhalten, nimmt jedoch im gestressten Zustand ab. Denn um empathisch zu handeln, müssen wir Emotionen erst einmal wahrnehmen. Voraussetzung, um die Emotionen anderer wahrzunehmen ist allerdings, dass man selbst in einem stabilen, ruhigen Zustand ist. Nur so ist man generell aufnahmebereit für Reize aus der Umwelt. Anschließend muss man die Signale aus der Umwelt noch richtig interpretieren und zu guter Letzt auch angemessen damit umgehen. Mimikresonanz schult genau diese Fähigkeiten. Einige unserer Kollegen sind zertifizierte Trainer, die Ihnen gerne mit viel Expertise und Erfahrung zur Seite stehen. Den ersten Schritt müssen Sie jedoch selbst wagen: Mit Resilienz und Achtsamkeit zu bewussterer Eigen- und Fremdwahrnehmung. Zwei Themen, die wir sehr wichtig finden und denen wir daher jeweils einen separaten Artikel widmen.

 

Alle Mann an Deck! – Aber bitte nicht über Bord springen!

Es gilt zu erkennen, dass in der Krise auch immer etwas steckt, was Sie zum Vorteil nutzen können. Denn durch die ganzen Veränderungen und Unsicherheiten, welche die Krise mit sich bringt, werden Mitarbeiter dazu veranlasst ihre Komfortzone der täglichen Routine zu verlassen. Ohne, dass Sie als Führungskraft dafür großen Aufwand betreiben müssen.

Die Komfortzone gibt Ihren Mitarbeitern Sicherheit. Das sind in der Regel bekannte Aufgaben und Tätigkeiten, mit denen sie vertraut sind. Ihre Aufgabe als Führungskraft ist jedoch auch Ihre Mitarbeiter zu fördern und weiterzuentwickeln. Entwicklung findet allerdings nur außerhalb der Komfortzone statt! Mitarbeiter müssen also aus der Komfortzone in die Lernzone kommen.

Normalerweise kostet es viel Kraft Mitarbeiter von der einen in die andere Zone zu bewegen. Jetzt in der Krise, geschieht dies jedoch automatisch. Die Herausforderung als Führungskraft besteht nun darin, dass Mitarbeiter in der Lernzone bleiben und nicht in die Panikzone abdriften. Denn die Panikzone geht mit Kontrollverlust und dem Gefühl der Lähmung einher. Sie ist purer Stress und bedeutet im Umkehrschluss, dass Menschen wenig bis gar nicht aufnahmefähig sind für Neues oder Ungewohntes.

 

Neues kann nur entstehen, wenn der Kopf frei ist

Grundvoraussetzung dafür, dass es gelingt die Mitarbeiter in der Lernzone zu halten, ist das Sie als Führungskraft selber in einem guten Zustand bleiben und nicht in Panik verfallen. Darüber hinaus gilt es auf individueller Basis einzuschätzen, welche Persönlichkeit der Mitarbeiter mitbringt, die Ihn Neues wagen oder lieber an alt bewährtem festhalten lässt. Wir haben Ihnen hier einige Tipps gegeben, wie diese Einschätzung gelingen kann. Mit einem guten Handwerkszeug werden Sie es schaffen Mitarbeiter empathisch und mit Feingefühl durch unruhige Zeiten zu manövrieren. Darüber hinaus werden Sie und Ihr Team so kreative Ideen entwickeln, mit der ungewohnten Situation umzugehen! Natürlich stehen wir Ihnen auch bei individuellen Fragestellungen gerne zur Seite. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Lernen und Gestalten!

Sie wollen uns Kennenlernen?

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Xing oder LinkedIn oder nutzen Sie unser Kontaktformular und wir melden uns umgehend bei Ihnen:
 


kontakt andyamo entwicklung training coaching

Andreas Straub & Team

+49 (0) 541 34310020