Allgemein

Juchhu, wir haben einen Konflikt!

04.11.2020

Büroangestellte, die bei der Arbeit raufen.

Was sind Konflikte eigentlich und wie entstehen sie?

Jeder von uns ist früher oder später unweigerlich mit Konflikten konfrontiert. Das beginnt bereits im Kleinen in der Familie, wenn es z.B. darum geht, welches Essen eingekauft werden soll, aber auch am Arbeitsplatz bei der Projektarbeit und im täglichen Miteinander.

Was ist ein Konflikt?

Wir sprechen von einem Konflikt, wenn unterschiedliche Interessen oder Wertevorstellungen von Einzelpersonen aber auch Gruppen aufeinandertreffen und auf den ersten Blick unvereinbar scheinen.

An einem Konflikt sind mindestens zwei Personen beteiligt. Sie einen Konflikt im Sinne von durchzusetzenden, widersprüchlichen Interessen oder Positionen. Ein Konflikt kann ganz unterschiedlich von den beteiligten Personen wahrgenommen werden. Die einen finden es furchtbar und ängstigen sich. Andere freuen sich über die Herausforderung.

Aus systemischer Sicht sind Konflikte großartig.

Viele Menschen empfinden Konflikte als Hindernis. Sie bieten aber bei näherer Betrachtung viel Potential und Chancen für Weiterentwicklung, ob persönlich, in Teams oder Unternehmen. Wer sich des Konflikts annimmt und ihn nicht ignoriert, kann die Vorteile von Konflikten nutzen und Veränderungen herbeiführen.

Konflikte bieten eine Chance für Veränderung.

Sicher kennen Sie den Ausspruch „Das haben wir schon immer so gemacht.“, wenn ein Kollege oder Vorgesetzter mit einer neuen Idee um die Ecke kommt. Auf einmal treffen Menschen aufeinander, die das bestehende System mit aller Kraft aufrechterhalten wollen, weil sie Veränderungen kritisch gegenüberstehen.  Auf der anderen Seite stehen Menschen, die Verbesserungspotential, Einsparungsmöglichkeiten usw. sehen und deshalb eine Änderung herbeiführen möchten. Alle im Veränderungsprozess abzuholen ist deshalb unheimlich wichtig.

Wenn wir den Konflikt professionell annehmen und diesen konstruktiv diskutieren, kann eine bevorstehende Veränderung auf breite Akzeptanz stoßen und erfolgreich umgesetzt werden.

Konflikte erlauben einen Perspektivwechsel.

Wenn in einem Projekt unterschiedliche Meinungen und Sichtweisen diskutiert und angehört werden, erhält jeder Beteiligte eine ganz differenzierte Sicht auf das Thema. Es wird von allen Seiten beleuchtet und so können mögliche Fallstricke aus dem Weg geräumt werden. Oftmals ist es hier sinnvoll, bewusst Zeit zu investieren.  Kritische Stimmen möchten anhört und diskutiert werden. Später aufwendig nachjustieren zu müssen, kostet meist mehr Zeit und auch Geld.

Konflikte zeigen an, wo der Hase im Pfeffer liegt.

Wenn Sie Konflikte frühzeitig erkennen, können Sie reagieren und Abläufe z.B. im Unternehmen verbessern. Dafür ist es wichtig, dass eine offene Konfliktkultur gelebt wird und sich die Mitarbeitenden trauen, auf Missstände hinzuweisen. Wenn sich Mitarbeiter z.B. bei Entscheidungsprozessen nicht genügend informiert fühlen, können Sie prüfen, wie Sie sie in den Prozess besser einbinden können.

Ein gutes Team lebt von Konflikten.

Es braucht Konflikte, um Veränderungen herbeizuführen. Genauso benötigt ein Team eine Konfliktphase, um feststellen zu können, welche Position jedes einzelne Teammitglied innerhalb des Teams einnimmt. Anderenfalls bleibt die Zusammenarbeit wahrscheinlich sehr oberflächlich, wenn sich niemand traut, in den Widerspruch zu gehen, um die Harmonie im Team zu schützen.

Fazit

Konflikte sind nicht per se gut oder schlecht, vielmehr der Umgang mit ihnen ist es. Sie haben viele positive Aspekte und bringen eine Person, ein Team aber auch ein Unternehmen meist voran. Voraussetzung dafür ist: Radikales hinschauen und nicht den Deckel des Schweigens über den Konflikt legen.

Konflikte können, sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Umfeld beflügeln, wenn sie nicht als Frontalangriff gewertet werden und das Gegenüber sich verschließt.

Ein gutes Konfliktmanagement kann die nötigen Emotionen erzeugen, die es für die Veränderung braucht. Sehen Sie Konflikte deshalb immer als Chance, die Zusammenarbeit zu verbessern.

Sie möchten an Ihren Konfliktmanagement-Skills arbeiten? Dann schauen Sie sich unsere Mediationsausbildung an.

 

Sie wollen uns Kennenlernen?

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Xing oder LinkedIn oder nutzen Sie unser Kontaktformular und wir melden uns umgehend bei Ihnen:
 


kontakt andyamo entwicklung training coaching

Andreas Straub & Team

+49 (0) 541 34310020